Jeder hat Geheimnisse, aber kennst du bereits alle?
 
StartseiteKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Nutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 29 Benutzern am So Sep 06, 2015 6:53 pm
Die aktivsten Beitragsschreiber
Lathiva
 
Aiedail
 
Tamerlyn
 
Mystica
 
Scelerius
 
Raven
 
Rubin
 
Xiria
 
Idril
 
Xéraphina
 
Die neuesten Themen
» Flipper Rollenspiel
Mi Okt 05, 2016 5:05 pm von Aiedail

» Zähle bis 500
Sa Aug 06, 2016 1:49 pm von Aiedail

» Pokemon A B C
Sa Aug 06, 2016 1:48 pm von Aiedail

» Schlag ein Buch auf
Sa Aug 06, 2016 1:48 pm von Aiedail

» Licht an! Licht aus!
Sa Aug 06, 2016 1:44 pm von Aiedail

» Von 1000 runter zählen
Sa Aug 06, 2016 1:43 pm von Aiedail

» Warior cats Namenskette
Mo Mai 16, 2016 3:52 pm von Aiedail

» Avatar Clans
Mo Mai 16, 2016 3:49 pm von Aiedail

» Rollenspiel
So Mai 15, 2016 12:10 am von Aiedail


Austausch | 
 

 Hedwigs erstes Training

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Hedwigs erstes Training   Do Okt 15, 2015 6:30 pm

Zeitpunkt: Erste Frühlingswinde des Jahres, am frühen Morgen.
Ort: Auf dem Trainingsplatz, in der Nähe des Herrscherturms.
Handelnde Charaktere: Hedwig Glacia; Sünde des Zorns

Wie der Titel bereits sagt, folgt Hedwigs erstes Training als Sünderin. Dass dieses bei Zorn nicht glimpflich ausfällt, könnt ihr euch gewiss denken...


Zuletzt von Adee am So Nov 01, 2015 12:54 am bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Xiria
Bester Spielleiter & Finger des Zorns & Junes 24/7 Beraterin.


Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 28.09.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: Hedwigs erstes Training   Do Okt 15, 2015 8:12 pm

Isaak Frederick Caligo ~ Todsünde des Zorns

Mit schweren Schritten marschierte der Gigant gen Trainingsplatz. Glücklicherweise lag dieser nicht allzu weit entfernt vom Herrscherturm. Eine kurze 'Reise'. Das vertraute Scheppern, welches man eigentlich gewöhnt war, wenn man wusste, dass der Riese auf dem Weg war, fiel diesesmal aus. Der muskulöse Körper war nicht in Edelstahl eingepackt, sondern in strammes Hartleder. Diese Aufmachung war für den Kerl ziemlich unüblich, bot aber mehr Bewegungsfreiheit und die würde er für das heutige Training benötigen. Als Caligo den ersten Fuß auf den Platz setzte, drehten sich die Sünder, größtenteils Männer, um und sobald sie ihn erkannten, verstummten die Gespräche ehrfürchtig. Die Häupter senkten sich ein Stück weit. Zorn ließ den Blick über die Personen schweifen. Seine Gesichtszüge waren hart und gaben einem das Gefühl von tödlichem Ernst. Die Iriden hingegen wirkten matt und fad wie immer.
»Morgen« kam es tiefkehlig aus dem Riesen hervor gegrollt.
Die tiefe, raue Stimme des Mannes bereitete vielen Gänsehaut. Sie passte in allen Punkten zu der Gestalt der Todsünde. Beunruhigend. Der Morgengruß wurde eilig und lautstark erwidert. Die Sünder waren alle hellwach, obwohl die Sonne gerade erst langsam in schönen Rottönen den Himmel hinaufkletterte. Doch niemand konnte sich Müdigkeit bei Zorn leisten. Spannung und Anstrengung lag deutlich fühlbar in der Luft.
»Aufstellen« der Braunhaarige verschränkte die Arme hinter seinem Rücken über dem Steiß, sodass er eine gerade Haltung annahm, die seine Muskeln noch mehr definierte.
Ohne Panik auszulösen, welche für die Sünder wahrscheinlich aber angebracht wäre, stellten sich die Untergebenen in einer Reihe auf, alle nebeneinander. Sie achteten dabei ebenfalls auf einen gut durchgedrückten Rücken und auf einen festen Blick auf ihren Herren. Doch etwas beruhigte die Reihen. Zorn trug Lederkleidung. Er war momentan also nicht unbedingt schlecht gelaunt. Denn in dieser Ausstattung ließ er sich nur dann sehen, wenn kein allzu hartes Training anstand, ansonsten wäre er wohl in einer seiner unzähligen Rüstungen gekommen. Jedenfalls war das die Hoffnung, die die Soldaten in sich trugen.
Erneut schweifte der prüfende Blick des Giganten über seine Reihen. Er atmete einmal aus: »Heute nur leichtes Training.«
Am liebsten wäre die Masse in einen fröhlichen Jubel ausgebrochen, aber... Wer das auch nur in der Nähe Caligos wagte, musste sich am Ende wahrscheinlich noch gegen diesen im bloßen Faustkampf behaupten. Und das war ohne Zweifel eine schmerzhafte und unangenehme Erfahrung die niemand machen wollte. Der breite Kiefer des Gebräunten schob sich einmal von rechts nach links. Keine Reaktion der Soldaten, außer ein zur Kenntnis nehmendes Nicken. Und das war gut so. Immerhin verabscheute er Müßigkeit.
Der Wind fegte in leichten Stößen über den Trainingsplatz hinweg und wirbelte ein paar Körner des plattgetretenen Drecks auf.

☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆
Avatar by me


Zuletzt von Xiria am Do Okt 15, 2015 9:39 pm bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hedwigs erstes Training   Do Okt 15, 2015 9:13 pm

Hedwig Glacia ~ Sünderin des Zorns

Ein Brief- eine Antwort. Zwei Tage, nachdem sie sich als Sündiger des Zorns einschrieb, stand sie nun hier, bei Sonnenaufgang auf dem Trainingsplatz der Sündiger und durfte den Herrscherturm aus der Nähe bestaunen. Und nun galt es sich, bei der Sünde beliebt zu machen, wobei das Auftauchen dieser natürlich äußerst hilfreich war. Sie spürte ihn, bevor er auf den Platz trat- eine Aura des Zorns, ein Schlachtfeld der Flammen, welches das Gestein schmolz und keinen Halt zuließ. Erstaunlich.
Gerne wäre sie in den Eindruck hineingetaucht und hätte ihn näher erforscht, doch das Training war -zumindest momentan- wichtiger. Als er in Sichtweite kam, erstaunte ihn seine Größe. Sie war größer als der durchschnittliche Mann- aber neben Zorn könnte sie unschwer als Zwerg durchgehen. Passend zu seiner Gestalt und seinem Seelenbild glich die tiefe Stimme dem Grollen eines Vulkanes. Die Begrüßung hallte von den Sündigern zurück. Das Feld lag in Anspannung gegenüber dem Riesen. Hedwig unterzog die Sünde einer kurzen Musterung, die nicht mehr in Erfahrung brachte, als sie sowieso schon herausgefunden hatte. Nur die Lederkleidung, Leder trug auch sie, widersprach den Information, galt also als unüblich.
"Aufstellen", ging der Befehl durch die Reihen. Sogleich bildete sich eine lange Reihe aus Wachsfiguren, die alle starr und gerade dem hohen Herren entgegenblickten. Hedwig bildete da keine Ausnahme -gerader Rücken, zurückgeschobene Schultern, ausbalancierter Stand-, wobei wieder einmal auffiel, dass sie hier unter die Größeren zählte, und legte eine neutrale, konzentrierte Maske an. Darauf kam die Verkündigung, dass heute nur ein leichtes Training statt fand. Nicken als Antwort. Zudem ließen die Auren Erleichterung vermuten.
Nach oben Nach unten
Xiria
Bester Spielleiter & Finger des Zorns & Junes 24/7 Beraterin.


Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 28.09.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: Hedwigs erstes Training   Do Okt 15, 2015 11:07 pm

Isaak Frederick Caligo ~ Todsünde des Zorns

Langsam fuhr der Vernarbte sich mit der großen Hand um das kantige Kinn. Der Blick lag immer noch fest auf seinen Sündern. Im nächsten Moment öffnete der Braunhaarige die Knöpfe einer kleinen Seitentasche seiner Hose und zog einen Dolch mit ledernem Griff hervor. Er wog ihn im Handgelenk ab, besah ihn genaustens, dann drehte er ihn, sodass er die geschärfte Waffe nun an der Klinge festhielt. Normalerweise würde sich der Dolch nun in die Haut graben, doch das tat er nicht. Der Passiv-Effekt von Zorns Magie verhinderte dies erfolgreich. Seine Sünder besahen das Ganze nur stillschweigend. Obwohl die Anspannung der Erleichterung teils gewichen war, lag sie immer noch mit einem erstickendem Druck auf den Gemütern der Soldaten. Caligo warf die Waffe schließlich einem seiner Männer zu, dieser fing den Dolch etwas überrascht - am Griff.
Der Riese atmete erneut aus, ehe er langsam wieder zum Sprechen ansetzte und die dunkle Stimme ein weiteres Mal, gut hörbar und kräftig erklang: »Jeder wird mich nacheinander mit dem Dolch angreifen.«
Zorn machte eine kurze Pause, während eine leichte Brise durch die kurzen, braunen Haare des Mannes fuhr. Er tippte sich mit dem Zeigefinger seitlich gegen den Hals.
»Versucht mir in den Hals zu schneiden.«
Der Gigant betonte das Wort schneiden etwas mehr, wobei das gar nicht so auffiel, bei der tiefen, grollenden Stimme. Stechbewegungen sollten nicht ausgeführt werden.
»Ich werde nicht ausweichen. Meine Hauptaufgabe liegt heute dabei, euch alle in den Dreck zu befördern« kam es mit rauem, kehligen Klang weitergesprochen, »Wer sich beim Fall nicht richtig abrollt, bricht sich das Genick.«
Und damit endete auch schon die Erklärung. Die Sünder stellten sich in einer Reihe auf, während der erste leicht zögerte, sich aber dann schnell zusammenriss. Zorn hatte sich in die Mitte des Platzes gestellt. Er starrte den ersten Mann nur emotionslos an, ehe er ihm mit einem kurzen Handwink das Signal zum Angriff gab. Der Gegner stürmte auf seinen Herren zu, hatte die gefährliche Waffe auf den Hals gerichtet und wollte mit einem Sprung versuchen, an den Riesen heranzukommen. Dieser jedoch griff in Sekundenschnelle nach den Handgelenken seines Gegners, zuckte mit dem Augenlid und schon landete der Angreifer laut krachend mit einem Überwurf im Dreck. Er stöhnte schmerzlich auf, schien sich aber offenbar nicht das Genick gebrochen zu haben. Schweratmend blieb er liegen, während Zorn nur den Dolch aufhob und ihn zum nächsten Sünder warf.
Die Soldaten reagierten deutlich angespannt. Entsetzen war zwar nicht auf ihren Gesichtern zu sehen, doch der entsprechende Missmut war deutlich fühlbar. Ungern wollten sie versagen, jedoch sahen sie auch keine Chance auf eine erfolgreiche Absolvierung des Trainings. Ihr Herr war wie eine unüberwindbare Mauer.

☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆
Avatar by me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hedwigs erstes Training   Mi Okt 28, 2015 3:13 pm

Hedwig Glacia ~ Sünderin des Zorns

So wie der Blick der Sündiger gespannt auf Zorn lag, galt dessen Aufmerksamkeit einwandfrei den erwartenden Gestalten vor ihm (und seinem Kinn). Nur kurz wirkte die langgezogene Stille, dann nahm er aus seiner Lederkleidung einen metallenen Gegenstand, welchen er mit einer Anweisung dem Ersten in der Reihe zuwarf.
Zorn in den Hals schneiden.
Schön.
Hedwig blickte mit innerem Spott zu dem Riesen hoch, dessen Hals auf etwas zwei Metern Höhe lag. Außerordentlich wirkungsvoll war dort von unten nicht ranzukommen, höchstens mit einem hübschen Sprung von vorn oder hinten. Was der arme erste Proband auch tun wollte, dabei jedoch quasi aus der Luft gefischt und auf den Boden geschleudert wurde. Und rasch wurde der Dolch an den nächsten gegeben.
Hedwig selbst beobachtete jeden einzelnen von ihnen mit Interesse, auch wenn die Ergebnisse absehbar waren. Wenigstens kam der ein oder andere in die Nähe des Halses. Dabei fiel auf, dass Zorn ausschließlich seine Hände und Arme benutzte. Und so handhabte er es die gesamte Zeit.
Eine gewisse Aufregung machte sich in ihr breit, sie unterdrückte eine angeübtes Verdeutlichen und starrte mit der üblichen konzentrierten, nichts sagenden Maske das Ziel an. Er musste sich bücken. Oder sie kam schnell genug auf die andere Seite, sodass er sich noch nicht umgedreht hatte. Unwahrscheinlich. So kam es, dass sie keine konkreten Pläne hatte, als sie den Dolch fing und Zorn angreifen sollte. Kurz weilte ihr brauner Blick auf seiner Gestalt, sie versuchte, seine Bewegungen zu sehen, schnell genug zu sein...
Eine leichte Bewegung in die Knie und sie stürzte los, den Dolch in der Rechten, fest vor sich. Ihr Plan war nicht ausgefallen- sie hatte keinen. Sie würde intuitiv handeln. Sich ducken, damit er sich herabbeugen musste..
Nach oben Nach unten
Xiria
Bester Spielleiter & Finger des Zorns & Junes 24/7 Beraterin.


Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 28.09.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: Hedwigs erstes Training   Mi Okt 28, 2015 5:07 pm

Isaak Frederick Caligo ~ Todsünde des Zorns

Einer nach dem anderen landeten die Sünder im Staub und wirbelten den Dreck auf. Zorn schenkte ihnen keine Beachtung. Er konzentrierte sich vollkommen auf seine Gegner. Ein junger Mann versuchte von der Seite zu kommen, doch Caligo bemerkte ihn sofort aus dem Augenwinkel. Die großen Pranken des Riesen griffen nach den deutlich schmaleren Handgelenken des anderen, die Gesichtszüge entglitten dem Sünder entsetzt, ehe er durch die Luft gewirbelt wurde. Während des Aufpralls erklang ein verräterisches Knacken, dass einigen Soldaten das Blut in den Adern gefrieren ließ. Zorn hingegen hob nur desinteressiert das Messer auf und warf es dem nächsten Teilnehmer zu. Ein Mann ging besorgt auf seinen Kameraden zu, dieser bewegte sich stöhnend, die Hände waren fest auf seine Nase gepresst. Sie war gebrochen. Der junge Soldat richtete sich jedoch schnell wieder auf und drückte die Lippen aufeinander, damit er nicht ächzte. Er wollte keinesfalls Schwäche vor seinem aggressiven Herren zeigen. Und so tat er einfach so, als ob er keinen Schmerz fühle.
Das Messer war inzwischen in die Hände der neuen Sünderin gewandert. Zorn fiel natürlich auf, dass sie größer als der durchschnittliche Soldat war und so änderte er sein Vorhaben. Die Sünder wussten, dass ihr Herr bei dieser Übung zwischen großen und kleinen Menschen unterschied. Wer eine beachtliche Größe erreichte, hatte es nämlich deutlich leichter bei diesem Training und verbrauchte z.B. bei einem Sprungangriff viel weniger Kraft. Da der vernarbte Mann jedoch wollte, dass jeder seiner Sünder gleichermaßen gut trainiert war, erschwerte er es den großen Teilnehmern, indem er dynamische Manöver anwandte. Doch all das konnte Hedwig natürlich nicht wissen, da vor ihr nur kleine Männer am Zug gewesen waren - und das würde ihr nun zum Verhängnis werden.
Urplötzlich stemmte der Mann die Füße in den Dreck, wirbelte damit ein paar kleine Steinchen auf, ehe er losstürmte - mit einer beachtlichen Geschwindigkeit. Es war der jungen Frau mit Sicherheit unmöglich jetzt noch auszuweichen, sie hatte die Aktion höchstwahrscheinlich nicht einmal voraussehen können. Das Haupt reckte Zorn etwas höher, ehe eine der vor Kraft strotzenden Hände den Hals der Sünderin umpackte und ihr so gewaltsam den Kopf hochriss, damit sie nicht genau zielen konnte - vorausgesetzt, sie würde jetzt noch versuchen nach ihm stechen. Denn schon im nächsten Moment griff die andere noch freie Pranke nach ihrem Handgelenk und wie schon bei dem jungen Mann zuvor, wurde die Frau durch die Luft gewirbelt. Allerdings würde sie nun Probleme bekommen, denn ihren Kopf hatte Zorn in eine äußerst ungünstige Position gebracht, was ihm aber herzlich egal war.

☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆
Avatar by me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hedwigs erstes Training   Do Okt 29, 2015 3:38 pm

Hedwig Glacia ~ Sünderin des Zorns

Halbwegs zuversichtlich (Auch wenn sie bezweifelte, erfolgreich zu sein...) war sie mit einem schnellen Sprint losgegangen, in der Erwartung, dass Zorn, wie auch zuvor, an seinem Platz stehen blieb. Richtig, das dachte sie.
Und was tat Zorn?
Blieb er auf der Stelle?
Würde er Hedwigs Hoffen entsprechen?
Die Lösung ist:
NEIN.
Die Brünette konnte es nicht wissen, deswegen war sie auch völlig unvorbereitet darauf, dass der Riese plötzlich losstürmte und sie am Hals packte. Aus purem Reflex schlug die rechte Hand in Richtung des Zielobjektes, wusste aber nicht, ob sie ihn überhaupt gestreift hatte, als ihr der Dolch aus dem Griff entglitt, was sie nur dadurch mitbekam, dass sie kurz das kühle Metall dessen spürte. Mit einem leichten Knacken, der von einer Verrenkung erzählte, wurde ihr Blickfeld Richtung Himmel verschoben, ein Handgelenk umfasst und ihr gesamter Körper einmal rundherum geschleudert. Sie bekam nicht ganz mit wie, denn ihre Sicht wurde von größer werdenden dunklen Flecken verdeckt, doch plötzlich verschob sich etwas in ihrem Unterarm, Schmerz flutete hinauf und ihre Gestalt landete mit einem Überschlag im Dreck.
Schnell richtete sich die Brünette auf, auch wenn es sie reichlich Überwindung kostete, ihre Augen zeigten ihr nur farbliches Flimmern und sie war dankbar dafür, dass ihre Fähigkeit ihr die Standorte der anderen Soldaten zeigte, sodass sie nicht warten musste, bis sie wieder sah, sondern so ihren Platz einnehmen könnte. Die Miene blieb die ganze Zeit fast nichts sagend, außer so etwas wie einer Erkenntnis darin.
Nach oben Nach unten
Xiria
Bester Spielleiter & Finger des Zorns & Junes 24/7 Beraterin.


Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 28.09.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: Hedwigs erstes Training   Fr Okt 30, 2015 11:50 pm

Isaak Frederick Caligo ~ Todsünde des Zorns

Die Hand des Vernarbten griff nach dem ledernen Griff des Messers, während die neue Sünderin am Boden lag und sich scheinbar erst erholen musste. Doch das schien Zorn nicht zu interessieren, nein, er richtete sich wieder auf und warf dem nächsten Teilnehmer die Waffe zu. Es war erneut ein junger Mann, er war eher klein und so würde Caligo auf das dynamische Manöver verzichten. Kaum bekam der Sünder das scharfe Werkzeug zu greifen, stürmte er auch schon los. Die Iriden des eindrucksvollen Riesen verfolgten jede der Bewegungen des Angreifers. Er zog eine Art Halbkreis um ihn, Zorn bewegte sch nicht. Anspannung und äußerste Konzentration waren dem jungen Mann deutlich anzusehen, ehe er dann urplötzlich den Fuß in den Dreck rammte und massig Staub damit aufwirbelte. Und die Aktion glückte wie geplant, der Gigant hatte es genau in die Augen bekommen. Sofort presste er die Hände auf die gereizten Sinnesorgane und so war dem Ziel für kurze Zeit die Sicht genommen. Überflutet von einem Glücksgefühl und den sicheren Sieg schon im Hinterkopf stürmte der junge Sünder nun auf den braunhaarigen Kerl zu. Er sprang ab, um an den Hals seines Herren zu kommen, doch... Noch in der Luft wich der freudige Ausdruck dem Entsetzen, als die Hände Zorns plötzlich sanken und sich die Pupillen auf ihn richteten. Unzählige rote Äderchen zogen sich über die weiße Lederhaut der Augen des Gebräunten, was dafür sprach, dass der Sand keinesfalls sein Ziel verfehlt hatte. Doch das machte wohl auch keinen Unterschied mehr. Die Hände griffen blitzschnell nach dem jungen Mann und das Letzte was er hörte, bevor die Welt schwarz wurde, war das Knirschen der Zähne seines Gegners.
Caligo schleuderte den Angreifer kraftvoll zu Boden, ein grausiges Knacken war über den ganzen Platz zu hören. Als der aufgewirbelte Staub sich durch ein paar Windzüge verzog, dominierte eisiges Schweigen den Platz. Die Sünder starrten auf dem am Boden liegenden Mann. Dieser regte sich nicht, doch... Seine Brust. Sie hob sich ganz leicht und senkte sich. Er war noch am Leben. Der nächste Blickfang war jedoch der Arm des Opfers. Er schien an mehreren Stellen gebrochen, war beinahe bis in Unkenntliche verkrüppelt und verschoben, er musste den Aufprall wohl abgefedert haben. Die Lider des Kerls waren geschlossen, wahrscheinlich war er ohnmächtig. Ob er weitere Schäden davongetragen hatte, blieb also noch abzuwarten. Zwei Sünder, die bereits am Zug gewesen waren, hievten sich den jungen Mann auf die Schultern, ehe sie ihn wortlos davontrugen. Zorns Gesicht war vollkommen emotionslos und ernst.

☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆
Avatar by me
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hedwigs erstes Training   Mi Dez 23, 2015 8:37 pm

Hedwig Glacia ~ Sünderin des Zorns

Während sie noch damit kämpfte ihr Blut in den Kopf zu treiben, damit die schwarzen Flecken aus ihrer Sicht verschwanden, hatte bereits ein junger Mann mit tatkräftigem und energischem Charakter die Waffe ergriffen und war aufgebrochen, sich in den Dreck zu schmeißen. Als der Sündiger einen Halbkreis um den Riesen sprintete, dachte sich Hedwig bereits 'Der Arme' und sobald er den Fuß in den Boden trat, um Sand aufzuwirbeln, wusste Hedwig genau: 'Dieser arme Schluck Wasser wird sterben.' Im übertragenen Sinne. Ja, es verwunderte sie nicht, dass Zorn bei dem reizenden Sand in den Augen diese wieder öffnete und mit rotdurchäderter Sklera den Mann packte. Das darauf folgende Geschehen ließ einige den Blick abwenden, das Mädchen aber besah sich seelenruhig das Spektakel, um Schwachpunkte und Aspekte herauszufinden. Dieses rationale Bewerten lag ihr neben der sarkastischen und neugierigen Art im Blut. Das Einzige, was sie als 'Persönlichkeit' bezeichnen würde. Letztlich war zu erwähnen, dass sie es um einiges besser getroffen hatte, als der, mittlerweile, verkrüppelte Schlucker da vorn. Neben einem Kampfaspekt, nie voreilige Schlüsse zu ziehen, hatte sie zwei weitaus wichtigere Dinge gelernt; Erstens: Ein Tritt in die Kronjuwelen würde diesen Kerl nicht zu unkontrollierten Bewegungen verleiten. Zweitens und noch viel wichtiger: Du willst NIEMALS bei Zornst hartem Training dabei sein. NIEMALS. SORG DAFÜR.


~CLOSED~
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hedwigs erstes Training   Heute um 11:20 pm

Nach oben Nach unten
 
Hedwigs erstes Training
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» 2 monate training!
» erstes date nach der ks überstanden
» Kontakt abgebrochen, und jetzt erstes Treffen auf Feier
» æʃtæŋæ
» silvester ist und zum ersten mal ohne ihn

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Another world's Secrets :: Rollenspiele :: Die Sieben Todsünden - Rollenspiel :: Das Vergangene Rollenspiel-
Gehe zu: